Clack

«Wir haben uns erkannt»

Die Geschichte einer Liebe über den Tod hinaus - Dagmar und Oubey.

Von Seraina Kobler

Twittern

1 von 2

Er steht früh auf und fährt nach Karlsruhe zur Arbeit, er packt irgendwann seine Sachen, füllt die Kühltasche mit den Resten aus dem Kühlschrank, giesst die Blumen im Garten, schließt das Haus ab und fährt los, Bundesstrasse 9. Einige Kilometer hinter Speyer hält Oubey auf dem Standstreifen, die Warnblinker eingeschaltet.

Ich weiß nicht, weshalb er das tat, ich habe es nie erfahren, die Frage quält mich nicht. Ich weiss nur, Oubey hatte einen Grund, irgendeinen Grund. Er sass im Smart, das Dach offen, als ein Vierzigtonner ihn seitlich traf und sein Auto über die Böschung warf. Oubey war sofort tot, 2. August 2004, Montag. Ich sah mir später die Fotos an, einmal nur. Ich weiss, wie er lag. Er starb in einem Moment, als er nichts tat, nur dort war, im Auto sitzend, ohne Schuld und Ahnung, im falschen Moment an der falschen Stelle.

Dagmar Woyde-Koehler hegt Erbe und Geist ihres verstorbenen Mannes: mehr als tausend Bilder, Zeichnungen, Notizen. Und sie reist dafür, wenn es sein muss, bis ans Ende der Welt. Lesen Sie die ganze Liebesgeschichte hier.




Kommentare

  • marie

    das sind diese ganz seltenen geschichten, die mit worten kaum zu beschreiben sind.

  • Irene

    Wie wunderschön dies zu lesen….es gibt noch Hoffnung für das einzigartige….

  • Jorge

    Traurig schön… hätte das besser bei schlechtem Wetter gelesen :/

  • marie

    darf ich sie trösten? *kraulkraul*

  • Jorge

    Normalerweise begegne ich solchen Angeboten in verlässlicher Regelmässigkeit mit vorsichtigem Misstrauen.

    Da ich jedoch heute gelobt habe, jeglichen Zynismus bei Clack aussen vor zu lassen… wieso nicht?

    *hinhalt*

    *schnurr*

  • Irene

    Fortschritt……

  • marie

    meine liebe irene, jorge ist schwer in ordnung. er ist einfach ein kleiner fischotter. …knuffig aber bissig.
    spass beiseite. ich finde diese liebesgeschichte geht unter die haut; mir zumindest.

  • Irene

    Liebe Marie, die Geschichte berührte mich zutiefst. Dieses annehmen, miteinander durchs Leben gehen obwohl sie so verschieden waren….der tragische Tod, welcher auf seine Art nicht die endgültigkeit auslöste doch die Beziehung veränderte….ich finde das diese zwei ein leuchtendes Beispiel für wahre Freundschaft und aufrichtige Liebe sind….und jetzt gehe ich mir die tränen abwischen….ein schönes Wochenende Marie…

Lesen Sie auch: