Clack

Merkwürdige Mutterliebe

In San Francisco spritzt eine Mutter ihrer 8jährigen Tochter regelmässig Botox. Und kein Gesetz kann sie daran hindern.

Von Clack-Team

Twittern

Die Mutter, eine Kosmetikerin. Die Tochter, ein Schulmädchen.  Das sicher ein ganz grosser Star werden wird, davon ist die Mama laut der «Sun» überzeugt.

Und damit das Mädel so lange wie möglich jung aussieht, bekommt sie bereits jetzt regelmässig die Botox-Spritzen verabreicht.

Doch damit nicht genug: Einmal im Monat wird Tochter Britney die Scham gewachst – obwohl es da ja noch kaum was zu entfernen geben dürfte. Und dank frühzeitigem Entgegenwirken auch gar nie was wachsen wird, davon ist jedenfalls die Mutter überzeugt.

Und das achtjährige Mädchen selbst bringt abends nicht etwa ihre Puppen ins Bett – nein, sie sucht vor dem Spiegel offenbar ihr Gesicht nach Falten ab.

Was davon zu halten ist – da erübrigen sich wohl sämtliche Kommentare. Traurig nur, dass der Mutter nicht Einhalt geboten werden kann. Denn es gibt in den USA kein entsprechendes Gesetz. Und wohl auch andernorts nicht. Doch verstehen die meisten Mamas von Schulmädchen glücklicherweise etwas ganz anderes unter Liebe und Förderung.

Botox News