Clack

Sex aus Verzweiflung

Frauen um 40 haben besseren Sex als jüngere. Das fanden Sexualwissenschafter jetzt heraus. Und sie wissen auch warum: Weil die Fruchtbarkeit zur Neige geht. Wie sexy!

Von Nicole Althaus

Twittern

Die weibliche Sexualität ist seit Jahrhunderten ein einziges Versteckspiel. Was da nicht alles unter einem Haufen Vorurteile verborgen und wieder entdeckt wurde: Der Orgasmus, das Ejakulat, der G-Punkt, ja sogar die Überzeugung, dass Frauen nicht grundsätzlich frigide, sondern durchaus für Erotik und Lust empfänglich sind, zog erst im letzten Jahrhundert in die Wissenschaft ein. (Lesen Sie auch: «Der Vagina-Komplex»)

Es sollte uns Frauen deshalb nicht verwundern, dass diesen Sommer eine Studie im Zusammenhang mit der weiblichen Lust weltweit Furore machte, die an bahnbrechender Erkenntnis fast nicht zu überbieten ist: Frauen um 40 lieben Sex! Und nicht nur das: Diese Frauen haben im Bett auch Spass! Und heisse Phantasien!  Ja, mehr von allem  als jüngere Frauen! «Grrr… Die Cougar ist kein Mythos», titelten Online-Zeitungen enthusiastisch.

Wow! Jetzt ist es offizell, dachte ich.  Zwar wusste das schon meine Urgrossmutter. Ja, die Tatsache, dass das weibliche Sexualleben in jungen Jahren meist suboptimal verläuft, was den Spassfaktor anbelangt, ist eine der wenigen Erfahrungen, welche Frauen auch in  40 Jahren Emanzipation nicht auf den Kopf gestellt haben. Aber gut –  besser die Erkenntnis von Wissenschaftsseite kommt spät als gar nie. So dachte ich und klickte die Studie der Universität Texas an, weil ich mich schampar auf die Interpretation der Daten seitens der Sexualwissenschaftler freute. Was für ein Abtörner: Die weibliche Libido nimmt offenbar bloss zu, weil die Fruchtbarkeit abnimmt. So unsexy jedenfalls interpretiert der bekannte Sexualpsychologe und Professor David Buss die Resultate:«Weil ihre biologische Uhr lauter tickt, haben ältere Frauen den grösseren Sexdrive und auch mehr Geschlechtsverkehr. Sie wollen schwanger werden, so lange sie dazu noch eine Chance haben.»  Mit anderen Worten: Frauen um Vierzieg haben Sex  aus Verzweiflung – statt aus Lust. (Lesen Sie auch: «Die MILF schlägt zurück»)

Nachdem man mit dem Wort Cougar die weibliche Sexualität verbal schon mal schubladisiert und im gängigen Katzengehege entschärft hat, zieht ihr die Wissenschaft nun auch noch die Krallen: Die weibliche Libido ist direkt an die Gebärmutter gekoppelt. Wenn sie Babys wollen, denken Frauen an Sex. Und haben Sex. Und sogar Spass daran. Sonst eher nicht. Auch diese Weisheit  musste sich schon meine Urgrossmutter anhören. So viel zum Erkenntniswert dieser Studie.

Und für alle Frauen um 40, die sich jetzt irgendwie missverstanden fühlen, hier noch eine weitere Delikatesse der Erhebung: Die 900 befragten Frauen wurden nur altersmässig klassifiziert. Dafür  in drei äusserst geräumige Kategorien eingeteilt: Die hochfruchtbaren Frauen von 19 bis 26, Frauen mit einer «tiefen Fruchtbarkeit» von 26 bis 45 und die menopausalen Frauen, die altersmässig darüber liegen. Eine Zusammenfassung der bahnbrechenden Erkenntnis gefällig? 1. Nach 25 gehört Frau bereits zum Alteisen. 2. Babys hat Frau am besten vor 26.  Und 3.  Je stärker der Kinderwunsch, desto besser der Sex. Damit ist auch des letzte weibliche Geheimnis gelüftet. Oder haben Sie etwa andere Erfahrungen gemacht? Und wagen Einspruch? (Lesen Sie auch: «Was Frauen wirklich wollen»)

Link

(Visited 1 times, 1 visits today)
Fruchtbarkeit Sexualität


Kommentare

  • Hansueli

    Frau Althaus, vielleicht mag es Ihnen nicht passen, dass gewisse Dinge biologische Ursachen haben. Aber ganz ehrlich: who cares! Haben Sie doch einfach Spass. Und vielleicht lassen Sie sich das nächste Mal ein paar Tage Zeit mit so einem Artikel. Man kann den Frust zwischen den Zeilen förmlich lesen. Dabei gibt es z. B. für die Alterseinteilung durchaus Gründe. Die Fruchtbarkeit nimmt mit 26 nun mal ab. Menschen wurden vor gar nicht mal all zu langer Zeit nicht unbedingt älter als 50. Biologisch gesehen sind wir ab einem gewissen Alter nun mal auf dem absteigenden Ast. Sie können dies gerne anderst sehen, aber wenn dann argumentieren Sie bitte mit Fakten und nicht mit beleidigten Gefühlen.

  • jane

    David Buss ist mitnichten ein “berühmter Sexualschologe”. Und auch die von ihm propagierte Schule der Evolutionspsychologie ist sowohl unter Psychologen (mit und ohne evolutionstheoretischen Zugang) als auch unter Evolutionsbiologen mehr als umstritten. Unter anderem wegen seiner miserablen Methodik und dem systematischen Ignorieren von Erkenntnissen aus fürs Thema relevanten anderen Disziplinen wie z.B. Anthropologie, Neuro(psycho)logie und auh Sexualwisenschaft. Das Problem ist, dass seine dummen Thesen und scheinbaren Ergebnisse für die Medien offenbar so knackig sind, dass alle über ihn schreiben. Darum seine wissenschaftlich völlig ungerechtfertigte Berühmtheit.

  • Stefan

    a; glaube ich ee nur einer Studie oder Auswertung die ich selber gefläscht habe und b; geniesse ich den Sex einfach und mache mir viel weniger Gedanken darüber. Hatte mit meiner Partnerin definitv den besseren, lustvollerer Sex als der Kinderwunsch abgeschlossen und damit auch das Thema Verhütung vom Tisch war. Hatte deshalb, weil wir uns getrennt haben, sonst hätten wir diesen Sex immer noch…. grin
    es ist erstaunlich wieviele Gedanken man (Frau und Mann) sicher immer über das Gestern, Geschehene, Vergangene etc. macht – statt das hier und jetzt und vor allem das morgen zu gestalten, zu geniessen und zu leben…. wie sagt es Hansueli treffend; haben wir doch einfach Spass…. müssen wir immer alles analysieren, durchrechnen, begründen, gescheit reden….
    das Leben, die Liebe, die Sexualität ist so was schönes – also geniessen wir es und zwar so, als wenn es kein nächstes Mal geben würde…. dann können wir mit ruhigen Gewissen feststellen, dass wir immer das Möglichste gegeben haben.
    in diesem Sinne einen graniosen Tag

  • Lisa

    Sexualität nach der Menopause macht erst richtig Spass. Ich bin 66 und geniesse Erotik in vollen Zügen, keine Verpflichtungen, kein Zeitdruck, einfach Spass haben – am besten mit einem jüngeren Gegenüber. Ich bin ein Freigeist und habe schon immer meine Lebensfreude mit Erotik ausgedrückt. Sexualität im Alter is wundervoll, auch wenn die Jungen dies nicht wahr haben wollen.

  • Jaylon

    I was so confused about what to buy, but this makes it undersatdnable.

  • Jane

    Ab 40 macht der Sex erst richtig Spass, weil die Kinder schon gross sind und nicht mehr rund um die Uhr Mami brauchen, (die Mutter darf nun endlich wieder ihr eigenes (Sex-) Leben ausleben wie es ihr passt und egoistisch mal nur an sich denken. Kinderwunsch ist erledigt, wenn Sex dann nur noch des Spasses willen und mit wem es richtig gut ist. (Also nicht mit einem Mann, bei dem Frau nur noch aus Gewohnheit hinhält). Weil Frauen ab 40 selbstbewusst sind und wissen was sie wollen und ihnen guttut. Wer ab 40 wirklich noch auf ein Baby zusteuert hat vielleicht viel Sex, aber ob der gut ist bezweifle ich.

Lesen Sie auch:

Meistgelesen

Zum Schluss