Clack

Mein erstes Cap

Fashion Bloggerin Mirjam Herms verliebt sich in ein rotes Kleid, kauft ihr erstes Baseball Cap und jammert über fette Füsse.

Von Mirjam Herms

Twittern

1 von 3

Gestern war ich also in Zürich und shoppte bei Zara, Mango, Ex Libris, BIG, Jelmoli und The Body Shop. In das rote Kleid von Zara habe ich mich sofort verliebt und obwohl alle mein Bild davon auf Instagram gleich ausgelacht haben, bleibe ich dabei. Es macht vielleicht nicht die schönste Figur aber es ist unglaublich bequem, es wirkt trotzdem irgendwie sexy und ich liebe die Farbe. Bei Zara gibt es momentan wunderschöne Latzhosen. Lustigerweise haben aber meine Füsse nicht durch das Hosenbein gepasst. Sie sind sicher nicht zu fett, oder?

Ausserdem hab ich jetzt endlich das erste Baseball Cap gekauft. Bei Beach Mountain. Wie gefällt’s Euch?

Mango hat mich gestern echt enttäuscht. Die wunderschönen weissen Kleider waren viel zu weit und unförmig geschnitten. Zudem waren alle hellen Teile komplett durchsichtig. Die Latzhosen (der Einteiler)  fühlte/n sich an, als wären drei verschiedene Grössen zusammengeschnitten worden.

Doch wie Ihr sehen könnt, hat sich der Einkauf gelohnt. Zwei neue Drei-Fragezeichen-CD’s (Ja, die machen immer noch Spass), Body Shop Produkte und ein paar Klamotten. Was will eine Mirjam mehr… 

Mirjam Herms blogt zusammen mit Kollegin Marie Joelle für den Fashion- und Lifestyleblog «chic & schlau». Sie bewegen sich nahe der Modeszene und zeigen doch immer eine erfrischend andere Perspektive. Für unsere Leserinnen bringen sie Trends, Infos und ganz persönliche Erlebnisse.

Stil


Kommentare

  • Réda Philippe El Arbi

    @ ihr lieben Kommentatoren:

    1. Ja, Frau Herms ist bezaubernd. Mit und ohne Cap.
    2. Die Vorliebe für 3 Fragenzeichen würde eher meinen Hipster- Alarm läuten lassen wink

  • Jorge

    Mhm… scheint fast so, als ob Sie hier das Gamergirl wären *schmacht*

  • Jorge

    Lieber Réda,

    Zugegeben, mittlerweile habe ich Sie so etwas wie lieb gewonnen – aber den 3 Fragezeichen Hipsterpotential zuzuordnen, ist schon fast fahrlässig!

    Das gehört imho nämlich eher zur Rubrik Kulturgut, genau wie Bud Spencer, der kleine Maulwurf, Raketenglacé und/oder Super MarioKart.

  • Mirjam Herms

    Hallo Marie!

    Ich bin tatsächlich eine richtige Gamerin smile Ich trage stets meine PS Vita mit mir und spiele Little Big Planet. Zu Hause spiele ich am liebsten GTA, Red Dead oder Far Cry.

  • Mirjam Herms

    Vielen Dank für das liebe Kompliment smile

    Hipster bin ich übrigens überhaupt nicht. Ich game seitdem ich 12 bin und nenne mich auch nicht Nerd oder Geek sondern sitze ungeduscht und schmuddlig vor dem TV an der Xbox smile

  • marie

    das war ein schöner tag mit euch allen! und jetzt kann mein urlaub anfangen grin so muss es sein.

  • Jorge

    Persönlich finde ich es schade, wenn sich eine erwachsene Frau mit einem Kiddy-Cap verunstaltet. Ganz abgesehen davon, dass die Caps mit breitem Schirm (entgegen den “echten” Baseballcaps) eher Richtung Skater-Mode gehen und sonst eher von Teenies getragen werden.

    Andererseits könnte man mit so einem Gesicht wohl auch eine Mütze aus Aldieinkaufstüten basteln und es sähe noch gut aus… von daher… weitermachen.

  • marie

    frau herms: ein kompliment von jorge ist wie den jackpot knacken der euromillions.
    weiter so, jorge grin

  • Jorge

    Nur nicht übertreiben, Marie… den Réda hab ich ja nachweislich auch schon gelobt.

    wink

  • marie

    eben, sag ich doch grin
    finde übrigens ihre ausführung in sachen cap und frau herms absolut richtig!

  • Jorge

    Naaa gut smile

    Mir ist aber aufgefallen, dass da ja noch ein Mario drauf ist – was dem ganzen schon fast einen Nerdanstrich verpasst – da müsste Frau Herms demzufolge aufpassen, dass sie nicht in Rédas Hippster-Muster fällt.

    Wobei es interessant zu erfahren wäre, ob Frau Herms ein echtes Gamergirl ist, oder nur so tut als ob (womit Réda hier eigentlich intervenieren müsste)

  • marie

    frau herms, sind sie gamerin? ich war mal begeisterte prince of persia gamerin, aber seitdem nicht mehr up to date.

  • Jorge

    Kann Sie beruhigen, abgesehen von der Grafik hat sich da nicht viel geändert wink

    Wenn Frau Herms unter GTA aber das Selbe wie ich versteht, dann könnnnnte sie eine sein – wenn auch eine komische – weil, wo ich das mit GTA gelesen habe, stand auch was von RTL *fröstel*

  • marie

    gta, optimal, dafür muss frau ja nicht autofahren können und sie könnten parkieren wie sie möchten – so richtig politisch unkorrekt grin …den aschenbecher würde ich dann einfach irgendwie virtuell auf die strasse entleeren…

Lesen Sie auch: