Clack

«Links gibt es viel mehr Frauen, weil da alle Männer sowieso Kastrierte sind.»

Die Diskussion um eine Frauenquote wirft in der Schweiz hohe Wellen. Da kommt ein Mann wie Oskar Freysinger ganz schön ins Rudern.

Von Marie Dové

Twittern

Schon vor einer Woche stellte Clack mit einigen Erstaunen fest, wie einige Männer im Land angesichts der Quoten-Diskussion zusehends die Nerven verlieren (Lesen Sie «Die Quotenpanik») Aus der TV-«Arena» gibt es nun aber einen neuen Höhepunkt zu vermelden, was das maskuline Verbal-Wettrüsten im Kampf um einen festen Frauenanteil in Führungsgremien anbelangt.

Die Linken und Kastrierten

Quotengegner und SVP-Nationalrat Oskar Freysinger klagte in der TV-Runde: «Die arme Sau ist der Mann.» Und vom  Applaus der Studiogäste beflügelt sagt er weiter: «Man hat jetzt wirklich schon sehr viel für die Frauen gemacht. Ich glaube, das ist ein falsches Thema. Ihr kommt mir vor wie von vorgestern.»

Auch für den Umstand, dass in der SP mehr Frauen in Leitungsfunktionen verteten sind als in der SVP, hatte Freysinger eine originelle Erklärung parat: «Es ist klar, links gibt es viel mehr Frauen, weil da alle Männer sowieso Kastrierte sind.»

(Visited 2 times, 1 visits today)
Frauenquote News


Meistgelesen

Zum Schluss