Clack

Cougar’s jüngere Nichten

Einmal mehr jagen ältere Frauen jüngere Männer. Und auch diesmal werden sie nach einem Raubtier benannt: Die «Cheetahs» kommen.

Von Clack-Team

Twittern

1 von 2

Jahrelang schon sollen sie ganz hip sein, die sogenannten «Cougars», also Frauen in ihren 40ern oder 50ern, die sich viel, viel jüngere Männer angeln (oder umgekehrt?). Die Aushängeschilder der Freundinnen hübscher Jungs reichen über Madonna, Demi Moore bis hin zu Mariah Carey und Nena.

Doch die Pumas bekommen jetzt Konkurrenz, von jüngeren Frauen, den «Cheetahs», den Geparden. Diese Frauen in den 30ern sollen es nämlich auch auf weniger bejahrte Männer abgesehen haben, vor allem auf all jene, die noch in ihren 20ern stecken.

Dabei soll es sich laut «dailymail» um Frauen handeln, die zuvor mit etwas älteren Semestern nicht immer glücklich waren und nun entdeckt haben, wieviel spassiger doch die männliche 20+-Generation ist. Und wieviel weniger Probleme sie mit erfolgreichen Frauen hat.

Nun sind wir gespannt, welchen Namen all die Grossmütter bekommen, sie sich wohl nächstens ebenfalls auf die Pirsch nach knackigen Jungs machen.  Frei wären da beispielsweise noch die «panthers».

(Visited 137 times, 1 visits today)
News


Kommentare

  • bytesfornothing

    diese ganze clak-seite ist ein trauriges werk. langweilig, irrelevant, peinlich und einfältig.
    puh, aber züri live. viel geld, viele komplexe und sonst nicht viel auf dem kasten.
    schade um jedes byte.
    my two cents…

  • hawa

    dito. bytesfornothing, du hast den nagel auf den kopf getroffen.
    völliger rubbish hier drin. nutz- und niveaulos…
    apropos züri; schön zu sehen, dass es immer mehr gleichdenkende gibt, obwohl die zürcher immer im glauben bleiben werden, ihnen gehöre die welt… (;

Lesen Sie auch: